Deutsch-Nordische Juristenvereinigung e.V.

Die Besteuerung der Kapitalgesellschaften in Finnland

(Heikki Virri, Rechtsanwalt in Helsinki)

 

1. Die Besteuerung der Einkommen in den Körperschaften

Einkommensteuer, Steuersatz 29 % (Tuloverolaki § 124)

Kalkulationsbeispiel:

Einkünfte 1.000
./. Betriebsausgaben 800
./. Abschreibungen 100
Gewinn 100
Steuer 29% 29

 

- Ergänzungssteuer: schüttet die Gesellschaft Dividende aus einem nichtbesteuerten oder unter Steuersatz 29 % besteuerten Vermögen aus, wird die sog. Ergänzungssteuer (compensatory tax) der Gesellschaft auferlegt (Laki yhtiöveron hyvittämisestä § 9).

- Eingenommene Dividende, Steuersatz 29 % (siehe unten Punkt 2. das Anrechnungssystem)

- Ausländische Einkommen:

- Steuersatz 29%

keine Steueranrechnung (siehe unten Punkt 2.), aber die Bestimmungen über die Verhinderung der Doppelbesteuerung gelten. (Laki kansainvälisen kaksinkertaisen verotuksen poistamisesta)

- Verlustabzug binnen 10 folgenden Steuerjahren (Tuloverolaki §§ 119, 120) vorausgesetzt, dass nicht über die Hälfte von Aktien oder Anteile zu einem neuen Eigentümer - ausser durch Erbschaft oder Testament - übertragen ist.

Gilt auch bei Fusion der Gesellschaften und bei Teilung der Gesellschaft.

- Verlustabzug im Konzern: sog. Konzernbeitrag ermöglicht den Ausgleich von Gewinnen und Verlusten in einem einheimischen Konzern, vorausgesetzt, dass die Muttergesellschaft zumindest 9/10 Teil von den Aktien der Tochtergesellschaft direkt oder indirekt eignet (Laki konserniavustuksesta verotuksessa ).

 

  1. Die Besteuerung von Dividenden

Dividende der Personen mit Wohnsitz in Finnland

  1. Einkommensteuer
  2. -Dividende aus Börsengesellschaften: Steuersatz 29 %.

    Die durch die Gesellschaft bezahlte Einkommensteuer ( 29 % )wird dem Aktionär angerechnet. --> Nullsteuer. (Laki yhtiöveron hyvityksestä).

    -Sonstige Gesellschaften: Die Dividende wird in Kapitaleinkommen und Erwerbseinkommen eingeteilt. Die Kapitaleinkommensteuer beträgt 29 %; die Erwerbseinkommensteuer ist progressiv zwischen 14 und 37 % (siehe Anlage: Steuertabelle). Anrechnungssystem anwendbar.

    Anteil von Kapitaleinkommen nicht mehr als 13,5% von dem mathematischen Wert der Aktien. Der mathematische Wert der Aktie ist das Nettovermögen der Gesellschaft geteilt durch die Zahl der Aktien.

    Anrechnungssystem der Körperschaftsteuer wie oben.

  3. Sonstige Steuern

Kommunale und kirchliche Steuern auf Grund der Einkommen rund um 20 %;

Krankenversicherung 1,25%

Kapitaleinkommen sind von diesen Steuern befreit

 

Vermögensteuer wenn das Nettovermögen über 1.100.000 Fim (rund 190.000 Euros) 500 Fim plus 0,9% von dem übergehenden Teil.

 

- Dividende für Ausländer

- Quellensteuer 29 %

Keine Anrechnung der Gesellschaftsteuer

Ausnahme: Anrechnung wird akzeptiert wie bei einheimischen Dividenden, wenn eine Gesellschaft mit Sitz in einem anderen EG-Staat in Finnland eine solche feste Geschäftseinrichtung hat, an die die finnische Aktien anknüpfen (Laki yhtiöveron hyvityksestä § 1,4)

  1. Besteuerung der finnischen Holdinggesellschaften
  1. Eingenommene Dividende wie oben (keine Ausnahmen für einheimischen Dividenden)
  2. Ausländische Dividende für SF-Holding-Gesellschaften sind steuerfrei, wenn

    - ein Abkommen Ober die Verhinderung der Doppelbesteuerung anwendbar ist und

    - der Anteil an Stimmrecht zumindest 10 % oder Anteil an Aktien mindestens 25 % ist. (Elinkeinoverolaki § 5a,7)

  3. Abzug von Holdingausgaben

- im Gewerbebetrieb abzugsfähige Ausgaben

4. Verrechnungspreise im finnischen Steuergesetz

- Grundsatz: Ausweichungen aus dem Marktpreis oder aus den üblichen Bedingungen zwischen unabhängigen Unternehmen nicht erlaubt (at arm´s length rule) (Laki verotusmenettelystä § 31), wenn das begünstigte Unternehmen

- in Finnland nicht allgemein steuerpflichtig ist; und

- es eine Interessengemeinschaft oder Einflussmöglichkeit auf die anderen Partei hat.

Sonst keine spezielle Regelungen über transfer pricing im finnischen Steuerrecht.

Progressive Einkommensteuertabelle

(Staatliche Besteuerung)

Einkommen (FIM) Steuer an der
Untergrenze (FIM)
Steuersatz (%)
66 000 - 85 000 50 14
85 000 - 117 000 2.710 18
117 000 - 184 000 8.470 24
184 000 - 325 000 24.550 30
325 000 - 66.5500 37

 


Zurück zur Home Page der DNJV

Fragen und Mitteilungen an DNJV
Kommentare zur Website
Fragen und Mitteilungen an die Buchhaltung